Sehenswürdigkeiten Recklinghausen und Umgebung

 
 

15.10.2009

Heute war ich mit meinem Frauchen, meinem Neffen *Linus* und dem Frauchen von *Robby* und *Ronja* auf der Halde Hoheward.

Es war herrlich - wir waren gaaaaaaaaanz schön lange unterwegs und na ja das Wetter - Leute, dass Wetter es war super toll, hat richtig Spaß gemacht.

Wir sind als 1. über die Drachenbrücke gelaufen - man, ist die toll.

 Zwischen den Städten Herten und Recklinghausen liegt die Halde Hoheward. Sie ist eine Berghalde im nördlichen Ruhrgebiet. Entstanden aus Schüttungen der Zeche Ewald und der Zeche General Blumenthal/Haard und bilden gemeinsam mit der Halde Hoppenbruch die größte Haldenlandschaft des Ruhrgebiets. Die höchste Erhebung beträgt 152,5 mtr. über NN und ragt damit 100 mtr. über die Umgebung heraus.

 Zum Größten Teil ist die Halde bereits begrünt.  Als erstes ist die Sonnenuhr fertig gestellt worden. Man kommt entweder über eine riesig lange Treppe dorthin oder geht auf den Serpentinen ca. 58 m nach oben. Von hier aus hat man einen herrlichen Rundblick über das Ruhrgebiet. Außerdem ist hier ein Horizontobservatorium entstanden. Leider ist der Bereich noch umzäunt - aber man kann trotzdem alles bewundern. Ja und nicht zu vergessen diese wundervolle Drachenbrücke über die man auch zum Obelisk und dem Horizontobservatorium gelangt.

 Der Obelisk ist aus Edelstahl, misst 8,50 mtr. und wirft auf einer kreisrunden Fläche von rund 62 mtr. Durchmesser seinen Schatten und zeigt so die Sonnenzeit (die wahre Ortszeit) an. Zum Ablesen sind Linien aus schwarzen Pflastersteinen in die weiße Fläche eingelassen und beschriftet worden.

All das könnt ihr auf den folgenden Bilder bewundern. Bei klarer Sicht so wie heute, hat man eine wunderschöne Aussicht. Natürlich ist es schöner alles live zu erleben und man kommt über die  Autobahn A43, -  Abfahrt Recklinghausen Hochlarmark, auf der Straße in westlicher Richtung zu ihr hin.

 

 

 
 
 

   
 
   
 
   
   
 
  Der Blick auf die Veltinsarena von Schalke 04
   
 
Kimi & Linus vor dem Obelisk Dieses Bild zeigt den Verlauf der Mondfinsternis
Dieses Bild zeigt den Verlauf der Sonnenfinsternis
Dieses Schild beschreibt die Zeitmessung - leider ging es nicht deutlicher - aber ich versuche es beim nächsten Mal noch besser hinzubekommen.
So, fast sind wir wieder unten - es war wirklich ein ganz toller Tag und auch die Hunde hatten ihren Spaß.
 
Leider hatten wir danach nie wieder die Gelegenheit das zu wiederholen, aber wir geben die Hoffnung nicht auf, auch 4 Jahre danach nicht...*lach*